Montag, 9. November 2009

Mikrofon aktivieren

Nicht nur auf dem Acer Aspire One 531 bleibt nach der Installation von Ubuntu 9.10 das interne Mikrofon stumm. Dabei sind aktuelle Versionen der beiden Sound-Architekturen ALSA und PulseAudio installiert, wie ein Blick in die Paketverwaltung offenbart. Eine manuelle Aktualisierung der ALSA-Treiber bringt also nichts, zumal Ubuntu 9.10 eindeutig PulseAudio den Vorzug gibt.

Trotzdem liegt die Lösung bei den ALSA-Treibern. Jedoch zeigt das Einstellungsfeld Klang eben jenes von PulseAudio und nicht mehr das von ALSA, das wir noch aus Ubuntu 9.04 kennen. In den Tiefen des Systems findet sich allerdings noch der Einstellungsdialog der ALSA-Treiber - egal ob Sie Ubuntu 9.10 neu installiert oder eine Distributionsaktualisierung von Ubuntu 9.04 durchgeführt haben. Allerdings nicht mehr als freundliches Einstellungsfeld, sondern nur noch via Terminal.

Öffnen Sie also das Terminal und geben Sie folgenden Befehl ein:

alsamixer

Die Einstellungsmöglichkeiten von ALSA werden darauf hin direkt im Terminalfenster angezeigt.



Sie erkennen sofort den Grund für das Problem mit dem Mikrofon: beide Regler (Mic und Boost) sind auf Null gestellt!

Vorsicht, wenn am rechten Fensterrand eine Reihe Pfeile angezeigt werden. Das bedeutet, es gibt noch weitere Einstellungsmöglichkeiten. Beim Aspire One 531 müssen Sie zunächst diesen weiteren Bildschirminhalt sichtbar machen. Betätigen Sie dazu die Pfeiltaste nach rechts, bis die Auswahl Mic / Front Mic erscheint. Wählen Sie mit den Pfeiltasten oben / unten den Eintrag Mic aus. Beim nächsten Aufruf der ALSA-Einstellungen im Terminal verschwindet diese Auswahlmöglichkeit. Jetzt können Sie mit der Pfeiltaste links zurück gehen und die Regler Mic und Mic Boost wiederum mit den Pfeiltasten nach oben regeln. Stören Sie sich nicht daran, wenn hier noch Front Mic steht, auch wenn Sie gerade etwas anderes eingestellt haben.

Öffnen Sie jetzt den Audio-Recorder (Menü Anwendungen > Unterhaltungsmedien) und testen Sie, ob das Mikrofon reagiert.

Übrigens, im Einstellungsdialog Klang tut sich danach zum Thema Mikrofon immer noch nichts. Deshalb sind Sie bei Programmen wie Skype weiterhin auf ein Headset angewiesen, welches reagiert, sobald Sie in den Klang-Einstellungen das Mikrofon 2 auswählen.

Kommentare:

  1. HeyHo.

    Da ich sehr viel Skype nutze, ist das schleppen des Mikros auf dauer wirklich lästig. Hast du zu diesem Thema evtl. auch eine Lösung parat, die auch mit Skype kompatibel ist?

    Sonnst finde ich dein Blog klasse, da ich die gleiche Konfiguration verwende, die du beschreibst.

    Gruß aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. Leider nicht, mit PulseAudio hat uns Aspire-One-Usern Ubuntu einen Bärendienst erwiesen. Ich habe schon gelesen, das sich Leute den Alsa-Mixer für Gnome aus Quellen selbst kompiliert haben, da er in den Karmic-Repositories nicht mehr enthalten ist. Aber selbst dann funktioniert das nicht. Wir werden also auf die nächsten Systemupdates warten müssen. Heute gab es ein Kernel-Update, ich habe das aber noch nicht bezüglich des Mikros getestet.

    AntwortenLöschen
  3. Nach sehr viel Recherche und Ausprobieren habe ich jetzt die Lösung gefunden. Ein entsprechender Blog-Artikel ist in Vorbereitung.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse. Da bin ich aber gespannt!

    :)

    AntwortenLöschen
  5. oh, ich auch! hab jetzt schon diverses ausprobiert (pulseaudio ist installiert) - aber mit skype 2.1.0.47 bekomme ich das eingebaute Mikro einfach nicht zum laufen. Mit dem Soundrecorder funktioniert es, wenn auch nur leise.

    AntwortenLöschen
  6. De neue Artikel ist geschrieben, getestet und wird heute um 12:30 Uhr online gehen.

    AntwortenLöschen

Kommentare werden erst nach einer inhaltlichen Unbedenklichkeitsprüfung zur Veröffentlichung freigegeben.