Sonntag, 6. September 2009

AO531 und Ubuntu 9.10

Nach dem allgemeinen Ausblick auf Ubuntu 9.10 stellt sich die Frage nach spezifischen Problemen des Systems im Umgang mit der diesem Blog zu Grunde liegenden Hardware, dem Acer Aspire One 531. Ausschlag gebend für den Umgang mit der Hardware ist der Linux Kernel und der liegt natürlich in Ubuntu 9.10 in einer neueren Version vor als in Ubuntu 9.04 und seinen System-Aktualisierungen. Allerdings kann sich bis zum endgültigen Erscheinen der neuen Version von Ubuntu auch in den folgend geschilderten Punkten noch etwas ändern.

Im Grossen und Ganzen leidet der Aspire One unter Ubuntu 9.10 unter fast den gleichen Problemen wie unter Ubuntu 9.04. Das sind, im Vergleich zu den frühen Netbooks, sehr wenige und durchweg nicht lebenswichtige Punkte, für die der Begriff Probleme fast schon zu dramatisch erscheint.

Wireless

Hier gibt es sogar eine Verbesserung zu vermelden, die bereits im vorherigen Artikel erwähnt wurde. Versagte der standardmässig mitgelieferte Gnome-Netzwerk-Manager unter Ubuntu 9.04 auf der Hardware des AO531 noch seinen Dienst, so muss unter Ubuntu 9.10 nicht mehr auf den alternativen Netzwerk-Manager wicd ausgewichen werden.
Nach wie vor bleibt aber die im AO531 eingebaute Kontrollleuchte für den Wireless-Betrieb dunkel, auch reagiert Ubuntu nicht auf den darunter liegenden Schieberegler zum Ein- und Ausschalten der Netzwerkkarte. Das ist insofern befremdlich, als dass für Bluetooth sowohl die Leuchte als auch der Schieberegler anstandslos funktionieren; auf dem aktuellen Ubuntu wie auch der zukünftigen Version.

SD Expansion

Ein Relikt aus den Zeiten des ersten Aspire One mit einer mageren SSD als Massenspeicher ist der zweite Kartenschacht, der mit SD Expansion beschriftet ist. Während der erste Kartenschacht, der eine Vielzahl unterschiedlicher Formate aufnehmen kann, vom System anstandslos erkannt wird, so funktioniert das beim zweiten Kartenschacht nur dann, wenn bereits beim Systemstart eine Karte eingelegt ist. Zumindest auf Systemebene können dann beide Kartenlaufwerke gleichzeitig verwendet werden. Dies gilt wiederum für beide Ubuntu-Versionen.

Mikrophon

Unter Ubuntu 9.04 konnte dem eingebauten Mikrophon nur dann eine Reaktion entlockt werden, wenn die Empfindlichkeit über die Systemeinstellungen bis zu Anschlag aufgedreht wurde. Ubuntu 9.10 erkennt im neuen Audio-Systemdialog plötzlich zwei Mikrophone, aber keine der beiden Einstellungen reagiert auf das interne Mikro des Aspire One 531. Hier ist also eine Verschlechterung fest zu stellen, obwohl Leser berichten, dass aktuellere ALSA-Treiber (Advanced Linux Sound Architecture) das Problem schon unter Ubuntu 9.04 beheben konnten. Haben diese aktuellen Treiber noch nicht den Weg in das neue System gefunden?

Trackpad

Laut Herstellerangaben und grossem Aufkleber auf dem Trackpad im Lieferzustand soll dieses fähig sein, auf Eingabegesten mit mehreren Fingern zu reagieren. Die bekannteste Eingabemethode dürfte hier das Scrollen mit zwei Fingern sein. Ubuntu 9.10 bietet in den Einstellungen für das Trackpad neu die Wahl zwischen dem herkömmlichen Scrollen auf einem reservierten Bereich des Trackpads und dem Scrollen mit zwei Fingern. Leider funktioniert Letzeres dann doch nicht auf dem AO531. Nicht so schlimm, denn das Trackpad ist sowieso zu klein, um gleich zwei Fingern mit europäischen Ausmassen Platz für Gesten bieten zu können...

Fazit

Unterm Strich hat sich bei den AO531-spezifischen Aspekten wenig getan. Aber es handelt sich hier um Dinge, die für das Funktionieren des Netbooks nicht Ausschlag gebend sind. Betrachtet man all die anderen Komponenten, die ohne weitere Anpassung funktionieren, so ist Ubuntu dem betagten Windows XP ohne Hersteller spezifische Software um Lichtjahre voraus.

Ärgerlich ist natürlich die Sache mit dem internen Mikrophon. Zwar funktioniert ein Anruf bei Skype problemlos mit einem entsprechenden Headset, aber für zwischendurch wäre die Möglichkeit durchaus wünschenswert, auf das interne Mikro zurück greifen zu können.

Aufruf an die Leser

Sollten Sie, lieber Blog-Leser, für den einen oder anderen oben beschriebenen Punkt bereits eine Lösung auf dem Aspire One 531 parat haben, dann können Sie das hier veröffentlichen. Beschreiben Sie Ihre Lösung in einem Kommentar zu diesem Beitrag. Nennen Sie bitte für Rückfragen Ihren Namen und Ihre Mailadresse. Der Kommentar wird dann nicht veröffentlicht, sondern wie eine private Mail behandelt. Selbstverständlich werden Sie als Quelle genannt, sollte sich daraus ein entsprechender Beitrag ergeben.

Kommentare:

  1. Hallo wo sind die W-Lan Treiber

    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Artikel wurde überarbeitet. Bitte klicke auf den ersten Eintrag unter «Wichtige Grundlagen» auf der rechten Seitenleiste. Dort findest du eine genaue Anleitung. Treiber sind bereits im System enthalten, diese benötigen lediglich eine weitere Einstellung.

    AntwortenLöschen

Kommentare werden erst nach einer inhaltlichen Unbedenklichkeitsprüfung zur Veröffentlichung freigegeben.