Mittwoch, 15. Juli 2009

Wireless aktivieren

Schockzustand nach der Installation von Ubuntu: Auf einem Aspire One 531 und Netbooks mit ähnlicher Architektur funktioniert die Wireless-Karte nicht! Der Network Manager meldet, die Funknetzwerke seien deaktiviert. Da hilft auch die verzweifelte Betätigung des Schiebereglers an der Gerätevorderseite nichts.


Eine Suche im Internet fördert keine einfache Problemlösung zutage. Sollten Sie überhaupt einen Text finden, der sich mit dem Problem befasst, dann ist es zumeist eine lange Anleitung über das Austauschen der Treiber mittels kryptischer Terminalbefehle.

Dabei geht es auch einfacher. Diese Anleitungen gehen vom schlimmsten Fall aus, nämlich dass sich die im System enthaltenen Treiber nicht mit der vorhandenen Hardware verstehen. Dabei könnte es auch nur ein kleines Stück Software sein, dass eine erfolgreiche Kommunikation mit der Wireless-Karte verhindert. Und tatsächlich reicht schon der Austausch des Network Managers, um eine erfolgreiche Wireless-Verbindung herzustellen.

Den alternativen Network Manager müssen Sie nicht im Netz suchen, er ist in den Standardverzeichnissen von Ubuntu enthalten und kann mit einem einfachen Mausklick installiert werden. Allerdings duldet das System keine zwei konkurrierenden Network Manager gleichzeitig, so dass es bei der Verwendung der Software Anwendungen hinzufügen/entfernen zu einer Fehlermeldung kommt.

Aber auch hier ist die Lösung nur einen Mausklick entfernt. Die Synaptic-Paketverwaltung, zu finden im Menü System>Systemverwaltung, ist nämlich in der Lage, gleichzeitig zur Installation eines neuen Programms konkurrierende vorhandene Programme zu entfernen.


Das gesuchte Programm heisst wicd. Öffnen Sie die Paketverwaltung und geben Sie wicd in das Suchfeld ein. Klicken Sie in das kleine Kästchen am Zeilenanfang des Eintrags in der Trefferliste und wählen Sie den Eintrag Zum Installieren vormerken aus. Sie werden informiert, dass bei der Installation dieses Programmes der bisherige Netzwerkmanager entfernt wird.

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf Anwenden. Anschliessend sollten Sie den Computer neu starten, um alle im Systemspeicher verbliebenen Teile des alten Network Managers los zu werden.

Nun richten Sie Ihren Wireless-Zugang im Wicd Network Manager ein (Menü Anwendungen>Internet) und können das Netbook endgültig vom Ethernet-Kabel lösen.

Kommentare:

  1. Hallo.. ich habe diese notebook heute gekauft. Ich kann nicht mit wireless surfen. Ich habe vorne eine Knopf für wireless aktivieren, aber funktionert nicht. Du hast nur wicd installiert? Welche ubuntu version? Ich habe Ubuntu 9.04 un acer aspire 531h(mit 3G module).

    Danke für hilfe
    Grüsse
    Mattia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es ist genau dieses Netbook (ohne 3G), Ubuntu 9.04 und wie im Artikel beschrieben, funktionierte Wireless bestens nach der Installation von wicd.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    mich würde interessieren, ob der Internetzugang über UMTS (im 3G) auch funktioniert. Hat vielleicht jemand damit schon Erfahrungen? Danke. Ludwig

    AntwortenLöschen
  4. @luanme
    Das UMTS-Modul läuft problemlos mit UMTSMON!

    AntwortenLöschen

Kommentare werden erst nach einer inhaltlichen Unbedenklichkeitsprüfung zur Veröffentlichung freigegeben.