Donnerstag, 16. Juli 2009

Benutzer und Rechte

Ubuntu kennt vier Arten von Benutzern, die unterschiedliche Berechtigungen haben, das System zu beinflussen:

Root
Auch Superuser. Dieser Benutzer darf einfach alles. Er kann sogar Dateien oder Verzeichnisse löschen, die für das Funktionieren des Systems unerlässlich sind und damit das System unbrauchbar machen. Daher sollten sich nur sehr erfahrene Benutzer Root-Rechte aneignen. Ubuntu hat bereits einen Root eingerichtet (System > Systemsteuerung > Benutzer und Gruppen), dieser ist aber aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Sobald Sie ein Passwort für den Root-Benutzer vergeben, wird dieser aktiviert.

Administrator
Der Benutzer, der bei der Installation definiert wurde, erhält automatisch Administrator-Rechte. Er kann Software installieren, Systemaktualisierungen durchführen und weitere Benutzer einrichten. Sobald ein Programm beim Aufstarten das Administrator-Passwort verlangt, ist Vorsicht geboten. Es ist ein Hinweis darauf, dass eine falsche Benutzung dieser Software das System gefährden könnte.

Benutzer
Ein normaler Benutzer verfügt nicht über Administrationsrechte, kann keine Programme installieren und hat keinen Zugriff auf die Systemsteuerung. Jeder zusätzliche Benutzer, den Sie in Ubuntu anlegen, erhält standardmässig diesen Status.

Gast
In der Grundinstallation ist bereits ein Gastzugriff enthalten. Dieser Benutzer benötigt kein Passwort und kann keine dauerhaften Änderungen am Gast-System vornehmen. Wenn Sie jemandem Zugriff auf Ihr Netbook geben möchten, ohne einen Benutzeraccount für diese Person einzurichten, ist der Gastzugriff eine gute Alternative.

Kommentare:

  1. hallo, da ich jetzt mir auch ubuntu auf meinen aao a110l installiert habe, versuche ich es besser für meine bedürfnisse zu gestallten, ich habe festgestellt, dass es kein adobe reader da ist und ich schon seit 3 stunden versuche mir einen zu installieren, was aber nicht klappt, womöglich gibt es hier ja schon ein thema dazu aber ich habe keins finden können, deshalb frage ich jetzt einfach, wie das wohl gehen mag...

    schon mal ein DANKESCHÖN FÜR DIE HILFE

    lg kto-to

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, Acrobat Reader ist in Ubuntu 9.10 nicht in den Paketquellen aufgeführt und liegt auf der Adobe-Website nur als .bin-Datei vor. Die Installation bedingt etwas Terminal-Kenntnisse, funktioniert aber gut. Ich habe das soeben ausprobiert und werde dazu noch heute einen (nein, zwei ;-) Artikel im Blog online geben. Es würde zu weit führen, dies hier im Kommentarfeld zu erläutern. Also, dranbleiben ...

    AntwortenLöschen

Kommentare werden erst nach einer inhaltlichen Unbedenklichkeitsprüfung zur Veröffentlichung freigegeben.