Donnerstag, 23. Juli 2009

Screenlets einrichten

Wenn Sie die im vorherigen Artikel empfohlenen Screenlets zum ersten Mal einrichten, stellen sich unweigerlich Fragen. Warum funktioniert das Radio-Screenlet nicht? Wie bekomme ich das Wetter für meinen Ort angezeigt? Wie werden weitere Screenlets installiert? Hier bekommen Sie Antworten.

Bildschirmdarstellung optimieren

Falls die Schrift in den Screenlets ausgefranst wirkt oder die Einstellung der Transparenz keine Wirkung zeigt: Öffnen Sie Ubuntu Tweak und wählen Sie dort den Bereich Desktop > Fenster aus. Setzen Sie ein Häkchen vor den letzten Eintrag auf dieser Seite (Metacitys Compositing-Funktionalität einschalten). Beachten Sie die anschliessende Bildschirm-Meldung.

Zip-Code für das Wetter-Screenlet herausfinden

Damit das Wetter-Screenlet die Wettervorhersage für den Ort Ihrer Wahl anzeigt, muss im Kontext-Menü oder in den Einstellungen zu diesem Applet ein ZIP-Code eingegeben werden. Die Bezeichnung ist irreführend, denn mit einer Postleitzahl (engl. zip code) hat das nichts zu tun. Öffnen Sie die Website weather.com und und geben Sie in das Suchfeld im Seitenkopf den gewünschten Ort ein. Die ersten paar Buchstaben reichen, dann wird schon eine Trefferliste angezeigt. Falls ihr Ort nicht dabei ist, versuchen Sie es mit der nächstgrösseren Ortschaft oder ggf. mit der englischen Bezeichnung grösserer Städte; z.B. Munich statt München. Nachdem die Seite neu geladen wurde, suchen Sie in der Adresszeile des Browsers nach dem Fragezeichen kurz vor der Ortsbezeichnung.

Kopieren Sie den Code zwischen dem Fragezeichen und dem letzten Schrägstrich davor, wie im Bildschirmfoto markiert. Setzen Sie diesen Code in das entsprechende Feld des Wetter-Screenlets ein und kurz darauf werden die entsprechenden Daten angezeigt.

Wenn das Radio stumm bleibt

Natürlich hat Ihr Netbook keinen Radio-Empfänger eingebaut; das Radio-Screenlet holt sich das Radioprogramm aus dem Internet. Diese sogenannten Streams benötigen, wie andere Musikdateien auch, bestimmte unfreie Pakete zum Dekodieren der komprimierten Datenströme. Die einfachste Art, an eine grosse Anzahl dieser Pakete zu kommen, ist die Installation des Programms MPlayer. Es ist in den Standard-Quellen und in Ubuntu Tweak aufgeführt. Danach kann es immer noch den ein oder anderen Radiosender geben, der stumm bleibt. Dieser hat entweder zwischenzeitlich seine Internetadresse gewechselt oder setzt auf eine exotische Kodierung der Daten, die MPlayer nicht kennt.

Weitere Screenlets downloaden und installieren

Im Screenlets Manager gibt es einen grossen Knopf mit der Beschriftung Get more screenlets. Dieser führt zu einer Website, die recht trocken eine Liste von Screenlets präsentiert. Weitaus lebendiger geht es da auf der Screenlets-Seite von Gnome-Look zu. Die Beschreibungen sind ausführlicher sowie mit Bildschirmfotos und Benutzerkommentaren ausgestattet. Ein Punktesystem weist jedem Screenlet einen Beliebtheitswert zu.

Die Installation neuer Screenlets ist einfach. Laden Sie die Datei zunächst auf Ihren Computer herunter, lassen Sie sie aber nicht entpacken. Dann klicken Sie im Screenlets Manager auf den Knopf Install und navigieren zur eben heruntergeladenen Archivdatei. Das Programm meldet die erfolgreiche Installation des Screenlets, das sogleich verwendet werden kann. Eine Ausnahme sind Themen, die lediglich das Aussehen bereits installierten Screenlets ändern. Diese müssen manuell entpackt und in den Ordner des betreffenden Screenlets kopiert werden. Hinweise dazu finden Sie in der Regel auf der Downloadseite des Themas.

Kommentare:

  1. Hallo
    wohne in einem grösseren Dorf (Konolfingen) bei Bern, Schweiz. Bis vor kurzem gab es den ZIP code für Bern bei weather.com, die Voraussage war jedoch mies. Heute gibt es für die Schweiz nur noch den ZIP code für Zürich. Kennt Ihr ein anderes screenlet als ClearWeather, bei dem ich direkt das Wetter von Konolfingen anzeigen lassen kann?
    Gruss und Danke für den wundebaren blog...:-)
    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Es stimmt nicht, dass es nur den Zip Code für Zürich gibt, wenn es um die Schweiz geht. In deiner Nähe gibt es z.B. noch Biel (SZXX0007). Wie wär's damit? Konolfingen wirst du kaum in einer internationalen Datenbank finden.
    Übrigens, wenn du bei weather.com in das Suchfeld statt dem Ort ein Land eingibst (Switzerland), erhältst du eine alphabetische Aufstellung aller in diesem Land verfügbaren Orte. Bern steht dort immer noch.

    AntwortenLöschen
  3. Danke viva
    Bern ist zurückgekehrt...:-), gestern war es wohl nur für eine kurze Zeit nicht verfügbar.
    Gruss aus dem Emmental
    Martin

    AntwortenLöschen

Kommentare werden erst nach einer inhaltlichen Unbedenklichkeitsprüfung zur Veröffentlichung freigegeben.